Ägyptische Museum

Ägyptisches Museum

 

Damals 1835 rief die Regierung in Ägypten den Service des Antiquités de I’Egypt ins Leben umso Plünderungen archäologischer Fundstücke zu verhindern. 1857 wurde das erste Ägyptische Museum von August Mariette geplant und so entstand die erste Sammlung ägyptischer Kunst. Um 1900 wurde das Ägyptische Museum nach den Plänen eines französischen Architekten im neoklassischen Stil ( Bildenden Kunst ) erbaut. Die Eröffnung des Ägyptischen Museums fand dann am 15.November 1902 statt, welches seitdem auch für Besucher zugänglich ist. Das Ägyptische Museum befindet sich in der Nähe des östlichen Nilufers in der Innenstadt von Kairo am Tharir-Platz.

 

Das Ägyptische Museum in Kairo ist das weltgrößte Museum mit der größten Sammlung altägyptischer Kunst und beherbergt heute weit über 150.000 seltene Artefakte, die die ägyptische Geschichte der letzen 45000 Jahre wiedergibt.

Sind Sie bereit um in die Vergangenheit Ägyptens zu reisen? Dann begeben Sie sich auf eine Zeitreise im Ägyptischen Museum von Kairo und seien Sie fasziniert von der riesigen Ausstellung, welche auf zwei Stockwerken in über 100 Sälen stattfindet.

Bestaunen Sie seltene und einzigartige Gegenstände aus verschiedenen Epochen der Geschichte des Landes.

Im Erdgeschoss des Ägyptischen Museums befinden sich die großen und schweren Statuen, welche in chronologischer Reihenfolge aufgeteilt sind. Hier finden Sie unter anderem die Statuen der Könige, den Kopf der Nofretete und Malereien aus verschiedenen Palästen. Es gibt sehr viele themenbezogene Räume in dem weitläufigen Ägyptischen Museum zu bestaunen z.B. Zeichnungen, Särge, Götterfiguren oder Gegenstände aus dem alltäglichen Leben sowie den Mumiensaal.

Im ersten Obergeschoss des Ägyptischen Museum befinden sich die kleineren Statuen, Fossilien, Gemälde, Sarkophage, Kunst, altägyptische Karten und noch vieles mehr, die ungestört oder nahezu ungestört aufgefunden wurden.

Auf keinen Fall versäumen sollten Sie im Ägyptischen Museum, die exklusive Abteilung des berühmten Tutanchamun. Sehen Sie all seine Schätze, einschließlich seiner golden Maske, welche in dem Grab von Tutanchamun in Luxor gefunden wurde. Ebenfalls zu den eindrucksvollen Ausstellungsstücken zählen die verschiedenen Grabbeigaben, Königsmumien, Modell- Bote, die Statue des Königs Cheops sowie die Grabausstattungen der Königsgräber und noch vieles mehr.

 

Etwas besonderes hat das Ägyptische Museum für unsere kleinen Besucher vorzuweisen. Im Januar 2010 eröffnete im westlichen Teil des Kellergeschosses des Ägyptischen Museums ein Kindermuseum, welches speziell auf die Bedürfnisse junger Besucher ausgerichtet ist. Es bringt auf kindgerechte Weise den kleinen Besuchern die Geschichte und Kultur des Alten Ägyptens näher.

 

Von den ganzen Ausstellungsstücken im Ägyptischen Museum ist allerdings nur ein kleiner Teil für den Besucher zugänglich. Trotzdem findet man bei einer normalen Reise kaum Zeit das gesamte Ägyptische Museum mit jeden seiner Ausstellungsstücke zu betrachten. Um überhaupt den Überblick im Ägyptischen Museum zu behalten, sollte man auf jeden Fall eine Führung machen, ansonsten verliert man viel zu leicht den Überblick über die Sammlungen und geht an den wichtigsten Stücken einfach vorbei oder findet sie erst nicht.

Das Fotografieren ist im gesamten Ägyptischen Museum verboten. Jedoch die mitnahme eines Handys ist erlaubt, womit das Fotografieren aber auch nur sehr schwer möglich ist, da sich im kompletten Ägyptischen Museum Wachleute aufhalten.

 

Neben den Objekten in den Ausstellungsräumen, gibt es im Keller des Ägyptischen Museums noch eine große Sammlung von Archäologischen Fundstücken. Diese Sammlung wurde mit den Jahren immer größer. Allerdings wurde vergessen diese Fundstücke zu Katalogisieren, so dass heute unbekannt ist welche Schätze sich noch im Keller des Ägyptischen Museums verbergen.

 

 

Sie sehen es lohnt sich auf jeden Fall diese Zeitreise durch das Ägyptische Museum zu unternehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar