Ist ein Ausflug nach Luxor gefährlich

Luxor ist eine Stadt im Süden Ägyptens und nicht so groß. Eigentlich wäre sie nicht so interessant, wenn es da nicht ihre großartige Vergangenheit gäbe!
In Luxor liegen die Ruinen des alten Waset. Waset war sowas wie eine Hauptstadt Ägyptens, wo Zeitweise die Pharaonen das Land von hier aus regierten.
Wenn man einen Ausflug nach Luxor macht, spürt man sofort die Vergangenheit auf Schritt und Tritt. Damals gaben die Griechen der Stadt den Namen Theben, was so viel bedeutet wie Tempeltore. Gewaltige Ruinen erheben sich östlich und westlich des Nils. Auf der Ostseite stehen die großen Göttertempel und auf der Westseite die Totentempel.

Planen und machen Sie wirklich ruhigen Gewissens einen Badeurlaub in Ägypten und unternehmen Sie einen einmaligen Kulturausflug nach Luxor.
Es ist wirklich sicher und nicht gefährlich einen Ausflug in die Hunderttorige Stadt – Luxor und seinen gigantischen Tempelanlagen zu unternehmen.
Besichtigen Sie auf Ihrem Ausflug nach Luxor den eindrucksvollen Luxor- Tempel welcher mitten in der Stadt sich befindet und den Karnak Tempel der nördlich von Luxor liegt. Auf der anderen Seite des Flusses befinden sich die imposanten Königsgräber der Pharaonen im Tal der Könige und das Tal der Königinnen.

Tagesausflug von Safaga nach Luxor mit dem Bus

Unsere Reiseleiter sprechen deutsch, verfügen über ein großes Wissen über die ägyptische Kultur und begleiten Sie auf diesen ungefährlichen Ausflug nach Luxor.
Sie können diesen Ausflug nach Luxor als Privatausflug oder in einer wirklich kleinen Gruppe buchen. Der Vorteil ist, dass Sie mit einem Minibus – mit einer geringen Anzahl an Fahrgästen und Ihrem persönlichen deutschsprachigen Ägyptologen den ungefährlichen Ausflug genießen können.
Die Fahrt nach Luxor dauert zwar zwischen drei und vier Stunden, aber dieser Ausflug lohnt sich auf alle Fälle. Es ist nicht gefährlich, denn es wird sehr viel für die Sicherheit für die Touristen im Land getan.
Natürlich sieht es etwas „ bedrohlich „ aus, wenn überall Polizei und das Militär vor Ort ist und vor den Hotels steht, aber die dient nur zur eigenen Sicherheit !

Viele Urlauber sind wegen der aktuellen, vom Auswertigen Amt ausgerufenen Teilreiswarnung verunsichert und manche haben Angst vor einer Reise nach Ägypten. Wenn man jedoch gewisse Dinge beachtet, ist es kein Problem nach Ägypten zu reisen. Es gibt für den Süden Ägyptens keine Reisehinweise noch Sicherheitshinweise nicht nach Luxor zu reisen. Somit ist der klassische Ägypten Urlaub mit einer Nilkreuzfahrt und die Besichtigung der Tempelanlagen der ersten Königin Hatshepsut und das Tal der Könige, dem Karnak Tempel und einem Badeurlaub in Hurgahda möglich.
Beachten Sie gewisse Dinge:
Was Sie unterlassen sollten, sind Fotos mit Blitzlicht und Stativ in den Museen und den Pharaonengräbern zu machen. Es ist strengstens untersagt militärische Anlagen, Bahnhöfe und Flugplätze zu fotografieren, ebenso Personen die sie vorher um Erlaubnis fragen sollten.
Touristen die in ein fremdes Land reisen bzw. Urlaub machen, sollten die landestypischen Gegebenheiten beachten!